MEHR ERFAHREN

Jetzt buchen

1. Kaviar-Tafelrunde am Tegernsee


Am 03. Mai 2020 laden Christian Jürgens und der Kaviar-Papst Markus Rüsch zur Kaviar-Masterclass in der Genusswerkstatt und anschließend zur 1. Rottacher-Kaviar-Tafelrunde am Tegernsee ein. Erleben Sie einen Einblick in die spannende Welt rund um die köstlichsten Perlen und tun gleichzeitig etwas Gutes.

Ein besonderes Anliegen ist es Christian Jürgens und Markus Rüsch Mitmenschen zu helfen. Aus diesem Grund werden EUR 80 pro Teilnehmer an die Stiftung KinderHerz gespendet.
 
Kaviar-Masterclass mit anschließender Kaviar-Tafelrunde
Jetzt reservieren

Das erwartet Sie am Sonntag, 3. Mai 2020

Masterclass in der Genusswerkstatt:

Deutschlands Kaviar-Papst Markus Rüsch verkostet mit Ihnen sämtliche Kaviarsorten, die er in seinem Repertoire hat und lüftet dabei so manches Geheimnis. Er erklärt Ihnen persönlich die Unterschiede, Besonderheiten und typische Merkmale der einzelnen Kaviarsorten. 

(Beginn 10:30 Uhr, voraussichtliches Ende 11:30 Uhr)

1. Rottacher-Kaviar-Tafelrunde um 12:00 Uhr:

Gemeinsamer Aperitif auf unserer Kastanienterrasse und im Anschluss daran 6-Gang-Kaviar-Menü an der ersten Rottacher Kaviartafel (5-Gänge rund um den Kaviar und süßer Abschluss mit Dessert und Petit Fours). Das Menü wird von Champagner aus den besten Häusern der Champagne begleitet, aber auch das Lieblingsgetränk zum Kaviar von Markus Rüsch wird nicht fehlen.

Bitte teilen Sie uns bei der Reservierung mit, ob Sie und Ihre Begleitung an der Kaviar-Tafel nebeneinander oder gegenüber sitzen möchten.

EUR 695,00 pro Person für die Tafelrunde inklusive Masterclass, 6-Gang-Menü, Champagner, Wasser & Kaffee

Hiervon werden EUR 80 pro Teilnehmer an die Stiftung KinderHerz gespendet.

Stiftung KinderHerz - Kleinen Herzen helfen

Gemeinsam mit Kliniken für herzkranke Kinder in ganz Deutschland entwickelt die Stiftung KinderHerz zunächst Förderideen und daraus wiederum nachhaltige Projekte – Projekte zum Wohle von Kindern mit Herzfehlern.

Jedes Jahr kommen 7000 Säuglinge mit einem Herzfehler zur Welt – ein Prozent aller Neugeborenen. Es ist eine einfache Rechenaufgabe, was dies im Laufe von zehn Jahren bedeutet. Krankenhäuser wie Kinderherz-Zentren leiden unter klammen Kassen. Um sie im Sinne der erkrankten Kinder zu unterstützen, bedarf es privaten Engagements durch eine schlagkräftige Organisation.

Mehr Informationen zur Stiftung