Thomas H. Althoff und Elke Diefenbach-Althoff erhalten ROLLING PIN-AWARD für Lebenswerk

Gemeinsam mit seiner Frau Elke Diefenbach-Althoff legte Thomas H. Althoff vor fast 40 Jahren den Grundstein für die Althoff Hotels. Die in Köln ansässige Gruppe mit drei erfolgreichen Hotelmarken ist bekannt für herausragende Kulinarik, exzellente Gastlichkeit und stilvolles Design, kombiniert mit Serviceleistungen höchster Qualität. Im Rahmen der deutschen ROLLING PIN-AWARDS 2021 wurden die beiden Unternehmer jetzt für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Seit mehreren Jahrzehnten prägt Thomas H. Althoff die deutsche Hotellerie wie kein zweiter und leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Gestaltung der Branche. 1975 pachtete er im Alter von nur 21 Jahren sein erstes Hotel. 1984 übernahm er das Hotel Regent International in Köln und gründete damit die heute als Althoff Hotels agierende Gruppe. Die Entwicklung des Schlosshotel Lerbach 1992 markierte den Einstieg in das Luxussegment. Mit Ehrgeiz und Perfektionismus schuf das Paar über die Jahrzehnte eine der führenden Hotelmarken Europas – die Althoff Collection mit sechs individuellen Luxushotels in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. In diesen „Fine Dining Destinations“ heißen Spitzen- und Sterneköche wie Joachim Wissler, Christian Jürgens, Denis Feix und William Drabble die Gäste willkommen. Gleichzeitig entwickelte sich die Gruppe auch in anderen Segmenten weiter und präsentierte 2009 die heutige AMERON Collection. Deren handverlesenes Portfolio vereint im Vier-Sterne-Plus-Bereich außergewöhnliche Standorte, individuelle Architektur und kulinarische Höhepunkte. Die zehn charakterstarken Häuser in Deutschland und in der Schweiz laden förmlich dazu ein, unvergleichliche Erinnerungen zu sammeln und dienen als ‚Bucket List‘ für besondere Lebensmomente. Dazu wurde mit Urban Loft eine weitere Design- und Lifestyle-Marke kreiert, deren erstes Haus 2020 eröffnete: das Urban Loft Cologne.

Das kontinuierliche Erkennen von Chancen und das leidenschaftliche Verfolgen einer Vision führte zum erfolgreichen Wachstum der Gruppe. Die Althoff Hotels umfassen aktuell 17 Häuser mit über 2.000 Zimmern in vier Ländern. Im Mai 2020 legte Thomas H. Althoff die operative Unternehmensführung in die Hände von Frank Marrenbach, der die Rolle des CEO und Mitgesellschafters übernommen hat. Thomas H. Althoff bleibt der Mehrheitsgesellschafter und wird dem Unternehmen auch in seiner Funktion als Chairman of the Board weiterhin engstens verbunden sein.

„Es ist eine große Ehre für meine Frau und mich, dass unser gemeinsamer Traum und dieser außergewöhnliche Weg über fast vier Jahrzehnte eine solch hochkarätige Würdigung erfahren. Wir nehmen diesen Preis gerne an und danken dem Team von ROLLING PIN und der Jury. Wir tun dies auch ganz besonders im Namen all derjenigen, die zu dieser Leistung beigetragen haben. Dies wäre ohne die herausragenden Mitarbeiter:innen niemals möglich gewesen und wir sind sehr dankbar für die Zusammenarbeit mit vielen großartigen Menschen, die uns mit ihrem persönlichen Einsatz all die Jahre begleitet haben“, so Thomas H. Althoff.

Die ROLLING PIN-AWARDS gehören zu den größten und begehrtesten Auszeichnungen in der Gastronomie und Hotellerie. Seit 2010 ehren sie alljährlich die Besten der Branche nach Abstimmung von mehr als 10.000 Mitarbeiter:innen.